Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie im Internet surfen weiter, betrachten wir, dass Sie seine Verwendung zu akzeptieren. Weitere Informationen erhalten.

La Pedrera oder Casa Milà, Ehrung des Mittelmeers.

Barcelona ist eine der großen architektonischen Hauptstädte der Welt, vor Allem dank der vielen vom Architekten Antoni Gaudí erbauten Schätze der Stadt. Sein erfinderischstes Gebäude ist La Pedrera, oder Casa Milà genannt, Frucht vierjähriger Arbeit, von 1906 bis 1910, im Dienst der gewagtesten Erfindung dieses Genies. Es ist also nicht erstaunlich, dass dieses zum Weltkulturerbe erklärte Juwel sich noch einhundert Jahre später in der architektonischen Avantgarde bewegt. Es ist ein für die Zeit untypisches Werk, hochaktuell, dass niemals unmodern wird, da es einzigartig und zugleich immer wieder überraschend in den Augen der Besucher ist.

La Pedrera ist die Hausnummer 92 des Passeig de Grácia, einer der prunkvollsten Alleen der katalanischen Hauptstadt. Gaudí kreierte dieses bezaubernde Werk im Auftrag der Familie Milà. Der Architekt arbeitete nach der Fertigstellung der Casa Batlló, ein weiteres seiner bekanntesten Werke, an diesem Gebäude. Am Gebäude La Pedrera ist Gaudís Handschrift eindeutig, da er als Architekt der unmöglichen Formen bekannt ist. Man siehe sich nur die Fassade an, in der er ein faszinierendes Spiel von Wölbungen und Aushöhlungen geschaffen hat.

Der Effekt, im Auge des Betrachters, ist der des Wellengangs, ganz als sei es eine Ehrung des Mittelmeers. Der Autor hat nicht umsonst Techniken der Schiffstechnik für die Konstruktion des Gebäudes benutzt, das mit Balkonen aus Schmiedeeisen verziert ist, die Pflanzen darstellen. Ein weiteres Detail ist die Form der gemeißelten Steine, die der Fassade einen unebenen Aspekt verleihen und an einen Steinbruch erinnern. Ein Zufall, der dem Gebäude seinen Namen gab. Der gesamte Komplex ist wie eine große Skulptur in Bewegung, die den Besucher auf die Dachterrasse zu führen scheint. Hier hat Gaudí kurvige und bogenförmige Elemente in seiner emotionalsten Fantasie geschaffen, die mit den glasbedeckten Kaminen gekrönt zu sein scheinen. La Pedrera ist somit das große Werk der Vorstellungskraft Gaudís.

Loading More Content
No More Content